Holzbearbeiter/innen

Das Berufsfeld des Holzbearbeiters erstreckt sich auf alle Bereiche der Holz gewinnenden und verarbeitenden Industrie und des Gewerbes. Die Aufgaben sind dabei weitgehend standardisiert, insbesondere im Bereich der industriellen Produktion, zunehmend auch in der Zimmerei, im Bau und in der Montage. Der Autonomiegrad ist eher tief, was die selbständige Planung betrifft, wenngleich bei den Arbeiten eine hohe Aufmerksamkeit erforderlich ist. Holzbau Schweiz will so auch lernschwächere, jedoch handwerklich begabte junge Leute ins Holzbau-Gewerbe integrieren.

Kontaktadresse

Urs Altenbach, 061 552 95 95,

Anforderungen

belastbar und Bereitschaft, sich an ändernde Arbeitsbedingungen und Anforderungen angemessen anzupassen
Freude an der Arbeit mit Holz und Maschinen
Freude am Zupacken
einfaches Rechnen mit Längenmassen
Schwindelfreiheit (Werk und Bau)
eigenverantwortliches Handeln
Teamfähigkeit
keine Allergien oder Asthma.

Vorbildung

abgeschlossene Volksschule
• mindestens 15 Jahre alt

Ausbildung/Fächerspiegel

Betriebliche Ausbildung

Eigenständige Ausbildung in einem branchenübergreifenden Berufsfeld.
Je nach Branchenzugehörigkeit des Lehrbetriebes stehen zwei Ausbildungsschwerpunkte offen:

Ausbildungsschwerpunkt Industrie
Holzbearbeiter EBA, Schwerpunkt Industrie, stellen Fabrikate mit anspruchsvollen Produktionsanlagen fachgerecht her, verpacken und lagern diese mit geeigneten Hilfsmitteln, insbesondere Staplerfahrzeugen. Dem Sicherstellen effizienter Abläufe kommt dabei eine hohe Bedeutung zu.

Ausbildungsschwerpunkt Werk & Bau
Holzbearbeiter EBA, Schwerpunkt Werk & Bau, montieren im Team auf der Baustelle verschiedenste Bauteile fachgerecht mit den geeigneten Handwerkzeugen, Maschinen und Materialien. Dabei kommt dem genauen und effizienten Arbeiten gemäss vorgegebenen Planunterlagen eine hohe Bedeutung zu. Weiter helfen sie im Betrieb bei einfacheren Arbeiten mit.

Überbetriebliche Kurse, ÜK

Ca. 22 Kurstage im Kurslokal in Liestal

Richtiger und sicheren Umgang mit Handwerkzeugen, Maschinen, Kettensäge,
Front-/Seitenstapler und Deichselgeräte.

Berufsfachschule

Lernende aus den Kantonen BL, BS, und dem angrenzenden SO, besuchen die Berufsfachschule in Muttenz.

Abschluss

Holzbearbeiter/Holzbearbeiterinnen schliessen ihre erfolgreiche Lehre mit dem Eidgenössischen Berufsattest (EBA) ab