Prävention

Die GIBMuttenz zählt zu den gesundheitsfördernden Schulen des Kantons Baselland. Sie strebt den Beitritt zum Schweizerischen Netzwerk der gesundheitsfördernden Schulen an.

Kontaktadresse

Adrian Schlatter, 061 552 95 95,

Spezifische Ziele sind:

Die Gesundheit aller Beteiligten stärken
Information über Risiken und Gesundheit vermitteln
Praktische Angebote zu gesünderer Lebensweise machen
Praktische Umsetzung

Die GIBMuttenz ist seit 1. Januar 2006 rauchfrei. Im ganzen Schulhaus sowie vor dem Eingang darf nicht geraucht werden.
Das Angebot an Trinkwasser soll nicht nur in der Mensa, sondern auch im Schulhaus zur Verfügung stehen.
AIDS-Prävention: Jährlich im November wird über das Thema in allen Klassen des zweiten Lehrjahrs durch die AIDS-Hilfe beider Basel gründlich informiert.
Alkohol / Drogen: Jährlich findet eine Informationskampagne zu Betäubungsmittel und Autofahren statt.
Aktivitäten: Im Januar und Juni finden je eine Sportwoche, im Februar/März ein Schneetag statt. Im Spätsommer haben die Klassen des dritten Lehrjahrs die Gelegenheit, Grenzerfahrungen beim Wassersport (Kajak) zu machen.
Diese Aktivitäten werden im Auftrag der Schulleitung durch die Abteilung Sport und die Beauftragten für Gesundheitsförderung und Prävention organisiert.

Andreas Burgherr, Marco Frey, Adrian Schlatter
Gesundheitsförderung und Prävention